Wer wir sind


         Die Welt der spanischen Weine ist vielfältig.
Und sehr dynamisch. Das sind wir auch. Sie haben ein spezielles Anliegen? Sprechen Sie mit uns!


terramater      Das Weingut wurde Ende der 30er Jahre von dem aus Italien stammenden Winzer José Canepa gegründet. {…}
avelino vegas   Eine Familie und drei Weingüter: Avelino Vegas gründete 1950 gemeinsam mit seiner Frau Isabel die Landweinkellerei in Santiuste de San Juan Bautista (Segovia). Anfang der 90er Jahre übernahm Avelino Vegas die Kellerei Fuentespina in der D.O. Ribera del Duero, 2008 folgte der Bau einer eigenen Kellerei zur Erzeugung von Rueda-Weinen. Dank weiterer Kooperationen, nicht nur in Rueda und Ribera del Duero, sondern auch in der D.O.Ca. Rioja und der D.O. Cigales, besticht Avelino Vegas heute durch seine Sortimentsbreite in allen Preissegmenten. Das Familienunternehmen hat sich in einem halben Jahrhundert vom kleinen Erzeuger zur exportorientierten Kellerei entwickelt und steht heute sowohl in Produktion als auch Vermarktung in Rueda und Ribera del Duero auf der Liste der Top 3-Weinerzeuger.

an den anfang {




bodegas lan   LAN wurde 1972 gegründet und gehört zu den besten Weingütern der Rioja. Der Firmenname steht für die Initialen der drei Provinzen, die zur Ursprungsbezeichnung Rioja gehören: Logroño, Álava und Navarra. Der Stolz der Kellerei heißt „Lanciano“ – eine wirklich spektakuläre Einzellage in der Rioja: eine 72 Hektar große Rebfläche, die von einer eindrucksvollen Flussschleife des Ebro umgeben ist. Auf dieser Spitzenlage in Rioja Alta gedeihen uralte Rebstöcke von Tempranillo, Mazuelo und Graciano. Der Barriquekeller der Bodega bietet ein beeindruckendes Schauspiel: Auf einer Fläche von 6.400 Quadratmetern können mit hochmoderner Technik bis zu 65.000 Eichenfässer gelagert werden. LAN gehört mit zu den Pionieren bei gemischten Fässern, d. h. die Dauben werden aus amerikanischer Eiche hergestellt, die Böden aus französischer Allier-Eiche, aber es wird zum Beispiel auch russische Eiche aus dem Kaukasus eingesetzt. Bodegas LAN trumpft mit Weinvielfalt auf hohem Niveau.

an den anfang {




Los Pinos   Das Landgut Los Pinos besteht bereits seit 1863. Das herrschaftliche Anwesen ist umgeben von Pinienbäumen, die dem Weingut auch seinen Namen verliehen. „Casa los Pinos“ wie wir es heute kennen, entstand 1902. In den 90er Jahren hatte die Familie Palmer das Weingut erworben und zusammen mit Manuel A. Olaechea neue Horizonte eröffnet: es kam zur kompletten Umstrukturierung der Weinberge, Rebsorten sowie Anbaumethode - kurzum, es wurde auf ökologische Bewirtschaftung umgestellt. Damit war Los Pinos das zweite Weingut in Spanien und sogar das erste in der Region Valencia, das den Weg in Richtung Ökologie eingeschlagen hatte. Seit Beginn des 21. Jahrhunderts stehen neue Herausforderungen vor der Türe. Unter der Leitung der Familie Ferrí werden ausdrucksstarke, fruchtige Weine mit ausgewogener Säure erzeugt, die zur neuen Visitenkarte des Weingutes werden. Der Original-Weinkeller wurde restauriert und dient nun als Museum. Für Los Pinos bedeutet Ökologie im Wein nicht nur Vorschriften zu erfüllen, sondern beinhaltet in erster Linie eine Lebens- und Arbeitsphilosophie, die auf Verantwortung und Respekt gegenüber dem natürlichen Öko-System der Umwelt basiert, mit dem Ziel unsere Gesundheit zu bewahren, ohne dabei den Weinliebhabern ihren Genuss vorzuenthalten.

an den anfang {




bodegas navarro lópez    Bodegas Navarro López in Valdepeñas haben den Wandel vom regionalen zum international bedeutenden Weinerzeuger innerhalb nur eines Jahrzehnts vollzogen. Das Familienunternehmen stellt ein Paradebeispiel für den Paradigmenwechsel im Bereich des Qualitätsmanagements dar, der sich in den 80er und 90er Jahren in ganz Spanien vollzog. Patrón Don Doroteo verschrieb sich gemeinsam mit seinen drei Kindern einer konsequenten Qualitätspolitik mit Ausrichtung auf abgefüllte Flaschenware und rebsortenreinen Weine, deren Stil radikal auf den modernen, fruchtigen Typ umgestellt wurde. Auf den zur Kellerei gehörigen 190 Hektar Rebfläche gedeiht vorrangig die Sorte Cencibel (ein lokales Synonym für Tempranillo), die hier ausgezeichnete Qualitäten ergibt. Die Produktpalette des international anerkannten Erzeugers der D.O. Valdepeñas umfasst heute auch Weine aus Rueda, Ribera del Duero und Rioja.

an den anfang {




mont marçal   Mitten im Herzen der Weinbauregion Penedès, im schönen Castellví de la Marca, ca. 50 Km von Barcelona entfernt, liegt die Kellerei Mont Marçal. Gegründet wurde sie 1975 von Manuel Sancho, als dieser entschied aus der Musikbranche auszusteigen und sich seiner Passion - der Erzeugung von Cava und Stillweinen - zu widmen. Heutzutage ist das Weingut immer noch in Familienbesitz und wird aktuell von Blanca Sancho, der Tochter des Gründers, geführt. Ein junges und motiviertes Team von 25 Angestellten sowie einigen Saisonkräften unterstützt sie dabei. Mont Marçal zeichnet sich aufgrund der langjährigen Erfahrung und bewährten Kompetenz insbesondere durch hochwertige und gleichbleibende Qualitäten aus. Des Weiteren kann Mont Marçal für alle Vertriebskanäle angemessene Qualitäten und Preise anbieten. Flexibilität in der Produktion sowie schnelle Lieferzeiten und Qualitätszertifikate sind weitere Eckpfeiler der Firmenphilosophie.

an den anfang {




pago de vallegarcía   In Spanien erlangten die Bordeaux-Cuvées von Vallegarcía in kürzester Zeit einen exzellenten Ruf. Der Eigentümer, Alfonso Cortina, ist ein großer Connaisseur und Liebhaber des Bordeaux` und Burgunds. Ausschließlich französische Rebsorten wurden gepflanzt, fünf rote Sorten zusammen mit einer weißen, alle im Cordon de Royat-System und nach Smart-Dyson erzogen: Merlot, Cabernet Franc, Cabernet Sauvignon, Syrah und Petit Verdot. Die weiße Sorte ist Viognier. Hinter den Weinen von Vallegarcía steht ein junges, sehr ambitioniertes Önologen-Team, das eine große Begeisterung für einzigartige Weine eint. Die Leidenschaft und Perfektion im Weinberg und im Keller bringt kleine, limitierte Produktionen unglaublich dichter und strukturierter Weine hervor, die einen eigenständigen Charakter haben. Die Weine von Pago der Vallegarcía haben großes Potenzial und eine schnell wachsende Fangemeinde.

an den anfang {




el huique    El Huique gehört mit rund 100 Hektar bestockter Rebfläche in Chile zu den kleinen Weingütern. Sozusagen eine exklusive „Boutique Winery“. Die Historie des Weinguts reicht bis ins 19. Jahrhundert zurück, ein altehrwürdiger Besitz, dessen bewegte Geschichte im „Huique Museum“ Ausdruck findet. Mit der Pflanzung von Weinstöcken begann die Familie Huidobro 1930 und baute Teile des Anwesens zur Weinkellerei um. Nach der Enteignung der Familie in den 60er Jahren kaufte Miguel García Huidobro Teile des alten Besitzes zurück, baute das Weingut, das 200 Kilometer südlich von Santiago von mehreren Erdbeben heimgesucht worden war, mit viel Hingabe wieder auf und gründete 1985 seine Kellerei El Huique. Aus der einstigen Ruine entstand eines der schönsten Weingüter Chiles. Das Colchagua Valley im Herzen Chiles bietet hervorragende klimatische und geografische Voraussetzungen für Qualitätsweinbau der Spitzenklasse. Nur die besten, kargen Hügellagen, wo der Boden weniger fruchtbar ist, sind bepflanzt. Die Rebstöcke werden extrem ausgedünnt, sodass nur wenige Triebe und Gescheine pro Pflanze übrig bleiben. Das senkt die Erträge und fördert die Konzentration in den Aromen. Unter der Marke „El Huique“ werden eine Rebsorten-Linie, ein Special Selection-Serie, Reserva-Qualitäten sowie ein in limitierter Auflage erzeugter Premium-Cabernet Sauvignon Reserva aus der Einzellage Marchigue vertrieben.

an den anfang {




terramater   Das Weingut wurde Ende der 30er Jahre von dem aus Italien stammenden Winzer José Canepa gegründet. 1996 entschieden sich die drei Canepa-Töchter Gilda, Edda und Antonieta ihre Leidenschaft für den Wein und die Familientradition zu unterstreichen, vereinten ihren außergewöhnlichen 464 Hektar umfassenden Weinbergbesitz und gründeten TerraMater: ein modernes, kunstvoll in die Landschaft am Fuße der Anden eingebettetes Familienweingut. Der wurzelechte, 20 bis 60 Jahre alte Weinbergbestand befindet sich im Herzen der besten Weinanbaugebiete Chiles, südlich von Santiago: im Valle del Maipo, Maule und Curicó. TerraMater verbindet traditionelle chilenische Weinbautradition mit naturverbundener Innovation im Keller, um der breiten Vielfalt der unterschiedlichen Terroirs Ausdruck zu verleihen. Die Kellerei zeichnet sich durch seine Traubenvielfalt, seine Kreativität und seine Qualität aus, welche durch das internationale Team von Kellermeistern gewährleistet wird. TerraMater wurde im Jahre 2005 zu den 100 besten Weingütern der Welt erkoren.

an den anfang {